header banner
Default

Wer ist der Besitzer von Galeria Karstadt Kaufhof, René Benko?


Milliardär René Benko ist umtriebig: Der Österreicher will mit seinem Unternehmen ein Mega-Hochhaus in Hamburg bauen. Doch seine Signa-Gruppe wackelt.

Das Wichtigste im Überblick

VIDEO: Galeria Karstadt Kaufhof: Nur der Eigentümer verdient Millionen - MONITOR
Monitor

    Erneuter Ärger für René Benko: Der Milliardär muss Insolvenz für den Online-Sporthändler Signa Sports United (SSU) anmelden (t-online berichtete). In der vergangenen Woche war bereits die Insolvenz des Tochterunternehmens Tennis-Point bekannt geworden.

    Kein gutes Jahr für den Österreicher, der in Deutschland Anfang des Jahres durch die gescheiterte Rettungsaktion der Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof bekannt ist. Benko hatte die Kette 2019 übernommen und Sanierung versprochen. Im März erfolgte dann die Ankündigung, dass 52 der 129 Filialen geschlossen werden müssen.

    Und die Pechsträhne geht weiter: Jetzt trifft es eine der größten Baustellen Deutschlands, den Elbtower in Hamburg, bei dem Benko auch als Investor an Bord war. Zuletzt sollen die Zahlungen ausgeblieben sein und deshalb stehen auf der Baustelle nun die Maschinen still.

    Doch wer ist der Mann, der immer wieder die Wut und Enttäuschung auf sich zieht? Wie hat es Benko vom Schulabbrecher zum Immobilienboss geschafft – und warum ist er für viele eine solche Reizfigur?

    Loading...

    Symbolbild für eingebettete Inhalte

    Embed

    Seine Laufbahn: Vom Schulabbrecher zum Immobilienmilliardär

    Benkos Lebensweg mutet auf den ersten Blick an wie eine unglaubliche Erfolgsgeschichte, perfekt geeignet für einen Hollywoodfilm: René Benko wird 1977 als Sohn eines Gemeindebediensteten und einer Erzieherin geboren. Kleine Verhältnisse, nichts Besonderes, würde man heute sagen.

    Mit 17 Jahren verlässt er seine berufsbildende Schule in Innsbruck, um Dachgeschosswohnungen auszubauen. Auf den Abschluss pfeift er, lieber gleich rein ins Berufsleben. Die Idee kommt ihm im Unternehmen eines befreundeten Baumeisters.

    Danach geht alles ganz schnell. In den folgenden Jahren kauft Benko Anteile an einem Wellnesshotel, die er später gewinnbringend veräußert. Alsbald wird er mit gerade einmal 24 Jahren Geschäftsführer der Firma Medicent, die ein Fachärztezentrum baut. Im selben Jahr gründet Benko das Unternehmen Immofina Holding, mit dem er weitere Ärztehäuser eröffnet. 2006 wird aus Immofina dann die Signa Holding. Jetzt stehen neben dem Kauf von Innenstadtimmobilien und Beteiligungen an Bankgebäuden auch Luxushotels im Fokus seines Interesses.

    Die Geschäftsidee Benkos beschrieb die Wochenzeitung "Die Zeit" dabei einmal so: "Kaufen, luxussanieren und die Mieten hochtreiben: Das ist das Erfolgsmodell, mit dem der Innsbrucker René Benko vom 17-jährigen Schulabbrecher zum Immobilientycoon geworden ist."

    Zu seinem Imperium gehören heute prestigeträchtige Kaufhäuser wie das Berliner KaDeWe oder Selfridges in London, aber auch bekannte Wahrzeichen wie das Chrysler Building in New York – und seit 2019 eben auch Galeria Karstadt Kaufhof, die zweitgrößte Warenhauskette Europas. Auch an der Hamburger Skyline wollte er mit dem Elbtower seinen Anteil haben – ob das noch gelingen wird, ist derzeit ungewiss.

    Doch Benkos Investments beschränken sich nicht auf den Immobilienbereich. Neben Galeria ist Benko mit Signa auch an Möbelhäusern, Lebensmittelketten und Medien beteiligt. Im November 2018 kaufte er Anteile an den österreichischen Tageszeitungen "Kronen Zeitung" und "Kurier".

    Sein Erfolg: Drittreichster Österreicher

    Sein breites Portfolio zahlte sich bislang aus. Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" schätzte Benkos Vermögen 2021 auf 5,6 Milliarden Dollar, was ihn zum drittreichsten Österreicher macht. Weltweit nahm er damit Rang 496 ein.

    Für seinen unternehmerischen Erfolg bekam Benko in der Vergangenheit verschiedene Preise. So wählte ihn etwa das österreichische Wirtschaftsmagazin "Trend" zum "Mann des Jahres 2012", das deutsche "Handelsblatt" verlieh ihm den Titel "Stratege des Jahres 2018" – Auszeichnungen, die zugegebenermaßen schon eine Weile her sind, inzwischen verblassen.

    Sources


    Article information

    Author: Jamie Baldwin

    Last Updated: 1700407803

    Views: 777

    Rating: 5 / 5 (106 voted)

    Reviews: 91% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Jamie Baldwin

    Birthday: 1956-10-22

    Address: 181 Brendan Fords Apt. 235, Port Curtis, MT 67598

    Phone: +4850606520125518

    Job: Article Writer

    Hobby: Arduino, Beer Brewing, Origami, Running, Animation, Chess, Yoga

    Introduction: My name is Jamie Baldwin, I am a artistic, fearless, bold, striking, brilliant, variegated, intrepid person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.