header banner
Default

Neue Bitcoin-Prognose: Aus diesem Grund steigt BTC nach ETF-Zulassung auf 100 Punkte000 $ – Business Insider


Weiterhin bleibt der Bitcoin-Spot-ETF das bewegende Thema, das den Bitcoin als wertvollste Kryptowährung in den Fokus der Marktteilnehmer rückt. Die Outperformance ist evident, der Bitcoin schlägt sich besser als der breite Markt und baut die eigene Marktdominanz kontinuierlich aus. Obgleich sich erste Fake-News hinsichtlich der Genehmigung des Bitcoin-ETFs durch die SEC nicht bestätigten, vergeht kaum ein Tag ohne positive Indizien. Das Sentiment stellt sich positiv und bullisch dar. Der Bitcoin Kurs notiert aktuell erneut fester und wird nach Daten von CoinMarketCap über 28.500 $ taxiert.

svg%3E

Ihr Kapital ist im Risiko.

svg%3E

Ihr Kapital ist im Risiko.

svg%3E

Ihr Kapital ist im Risiko.

svg%3E

Ihr Kapital ist im Risiko.

svg%3E

Ihr Kapital ist im Risiko.

Nun sieht eine neue Prognose von CryptoQuant nach der ETF-Zulassung einen Kapitalzufluss von rund eine Billion $ für den Bitcoin. Daraus ergebe sich fast eine Verdreifachung des aktuellen Stands. Der neue Bitcoin Kurs würde, allein basierend auf dieser Annahme, bei rund 80.000 $ – 100.000 $ liegen – ein neues Rekordhoch für die älteste, wertvollste und beliebteste Kryptowährung.

JUST IN:

Bitcoin market cap could rise by as much as $1 trillion after launching the spot ETFs according to CryptoQuant report.

— Whale (@WhaleChart) October 17, 2023

CryptoQuant: „1 Billion $ Kapitalzufluss für Bitcoin nach ETF-Genehmigung“

VIDEO: NEW: Several Bitcoin ETFs Will Get Approved in 2023? | Market Experts Explain
Altcoin Daily

Gemäß einem aktuellen Bericht von CryptoQuant könnte die Einführung börsengehandelter Bitcoin-Spot-ETF einen gewaltigen Effekt auf die Marktkapitalisierung von Bitcoin haben, mit einer potenziellen Steigerung um rund eine Billion $.

CryptoQuant prognostiziert, dass die nächste bedeutende Welle institutioneller Beteiligung möglicherweise von Finanzinstituten ausgehen wird, die ihren Kunden durch Spot-ETFs Zugang zu Bitcoin ermöglichen. Die Analysten argumentieren, dass die vorherige Welle institutioneller Adoption zwischen 2020 und 2021 stattfand, als große Institutionen erstmals Bitcoin in ihre Portfolios aufnahmen. Diesmal könnten Bitcoin-ETFs einen ähnlichen Impuls auslösen. Denn die Adoption verläuft noch schleppend und partiell Mit den Bitcoin-Spot-ETFs gehen Experten von einem institutionellen Bullenmarkt aus, der die vorherige Welle institutioneller Adoption in den Schatten stellt.

Darüber hinaus weist der Bericht darauf hin, dass, selbst wenn die Emittenten dieser Bitcoin-ETFs nur 1 % ihres verwalteten Vermögens in diese Fonds investieren, dies etwa 155 Milliarden Dollar in den Bitcoin-Markt pumpen würde. Dies entspricht rund einem Drittel der aktuellen Marktkapitalisierung von Bitcoin. In einem hypothetischen Szenario könnte dies den Bitcoin-Kurs auf bis zu 73.000 $ ansteigen lassen – deutlich höhere Kursziele scheinen ergo möglich.

Beeindruckend stellt sich das verwaltete Vermögen von allen Antragsstellern dar, die einen Bitcoin-Spot-ETF forcieren. Dass der Markt die ETF-Genehmigung herbeisehnt, scheint somit folgerichtig.

AUM CryptoQuant

Quelle: CryptoQuant

Ferner sei es nach den zuständigen Analysten wichtig, die realisierte Marktkapitalisierung in Zusammenhang mit dem möglichen Allzeithoch im Bullenmarkt zu setzen. Denn historisch werden 3-5x, ausgehend von der realisierten Kapitalisierung beim Bitcoin erwartet.

3-5x Bitcoin

Quelle: CryptoQuant

Diese liegt aktuell übrigens bei knapp 400 Millionen $. Auch basierend auf dieser These wäre eine Bewertung von 2 Billionen $ im nächsten Bullenmarkt möglich, was dann sogar Kurse von über 100.000 $ bedeuten würde.

Bitcoin Kurs Prognose: Darum ist mittelfristig noch viel mehr möglich

VIDEO: Bitcoin BTC Weekly Long-Term and Short-Term Elliott Wave Analysis, BTC Dominance and Halving Cycles
More Crypto Online

Das Sentiment dreht sich für den Bitcoin. Institutionelle Investoren wie der BlackRock-CEO äußern sich zunehmend positiv.

When BlackRock CEO says ‘crypto’, he really means #Bitcoin

Watch him explain:👇 pic.twitter.com/g2s1RIzgEJ

— Bitcoin Archive (@BTC_Archive) October 17, 2023

Bei manch einem Akteur hat sich die Wahrnehmung von BTC diametral verändert. Die positiven Äußerungen und ein offensives Marketing dürften umso stärker werden, wenn die ersten Bitcoin-Spot-ETFs zugelassen werden. Denn der Bitcoin-Spot-ETF soll für den Markt ein Gamechanger werden.

Für die führenden Vermögensverwalter a la BlackRock, Fidelity & Co. handelt es sich jedoch in erster Linie um eine äußerst lukrative Einnahmequelle. Hier dürfte es naheliegend sein, den Kunden eine Diversifikation mit Bitcoin zu verkaufen, die sich dann beispielsweise auf 2-5 % des Portfolios belaufen könnte. Allein BlackRock hat aktuell ein verwaltetes Kundenvermögen von rund 10 Billionen $.

Mittelfristig scheint somit das Basis-Szenario durchaus neutral, mit Luft nach oben. Wenn sich der Bitcoin erst einmal als Asset bei Institutionen etabliert, könnten auch Staaten ihre Wahrnehmung ändern. Zugleich dürfte FOMO wieder einmal dafür sorgen, dass massiv Kapital in den Bitcoin fließt – denn jeder möchte wohl dabei sein, wenn BTC zum ersten Mal über 100.000 $ taxiert wird.

So sieht der Krypto-Influencer „Crypto Rover“ bei einem Kurs von 100.000 $ für Bitcoin in 2024 ein konservatives Kursziel. Dem Tweet lässt sich entnehmen, dass er eigentlich deutlich höhere Kursziele für denkbar hält.

Honestly, predicting a $100,000 #Bitcoin by 2024 is still conservative.

— Crypto Rover (@rovercrc) October 18, 2023

Es bleibt spannend, wann der Bitcoin-ETF wirklich kommt und ob dieser umgehend einen Bitcoin-Bull-Run einleitet. Denn auch die Liquidität und Geldpolitik dürften hier eine signifikante Rolle spielen.

Derweil wollen auch zahlreiche andere Krypto-Projekte von der Beliebtheit beim Bitcoin profitieren. Bitcoin-Forks und Bitcoin-nahe Projekte erfreuten sich zuletzt großer Beliebtheit. Mit Bitcoin Minetrix konnte nun ein neuer Coin in zwei Wochen über 1,7 Millionen $ einsammeln. Dabei handelt es sich um ein Ethereum-basiertes Konzept für ein dezentralisiertes Cloud-Mining, mit welchem einfach und sicher jeder private Anleger am Cloud-Mining für BTC teilnehmen kann. Denn zuletzt waren die Einstiegshürden beim Mining oftmals zu groß, Bitcoin Minetrix möchte die Zentralisierung stoppen.

Einfach BTCMTX Token kaufen, diese staken, Mining-Credits erhalten und Hashpower beanspruchen – schon wandern die Bitcoin-Rewards auf das eigene Wallet, wenn es nach der Website von Bitcoin Minetrix geht. Zuletzt haben sich auch immer mehr Krypto-Influencer mit dem Projekt beschäftigt, sodass Dynamik und Nachfrage zunehmen.

Disclaimer: Aktien und andere Investments sind grundsätzlich mit Risiko verbunden. Auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Die veröffentlichten Artikel, Daten und Prognosen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Rechten. Sie ersetzen auch nicht eine fachliche Beratung.

Sources


Article information

Author: Brandy Jacobs

Last Updated: 1697893802

Views: 987

Rating: 3.7 / 5 (42 voted)

Reviews: 88% of readers found this page helpful

Author information

Name: Brandy Jacobs

Birthday: 1986-04-05

Address: 20574 Stephenson Avenue Apt. 619, Ramirezfort, RI 88650

Phone: +3886802270074345

Job: Orthodontist

Hobby: Coin Collecting, Sewing, Ice Skating, Sculpting, Playing Piano, Singing, Video Editing

Introduction: My name is Brandy Jacobs, I am a intrepid, Gifted, venturesome, important, irreplaceable, clever, resolute person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.